Was hat es mit dem Benediktionale auf sich?

Aufbau und Inhalte des Segensbuches

Für jeden Priester und jeden Küster ist es eine Hilfe, wenn Ministranten sich in den liturgischen Büchern auskennen. Zur Grundausrüstung einer Sakristei gehört auch das Benediktionale.

Liturgische Bücher © Marc Dietrich / Fotolia
© Marc Dietrich / Fotolia
Man findet darin Gestaltungsvorschläge für Segnungen aller Art. Sucht dieses Buch in eurer Sakristei – dann wissen die Ministranten gleich, wo es zu finden ist. Wenn du viele Ministranten in der Gruppe hast, wirst du ihnen den Inhalt vorstellen müssen.

Wenn deine Gruppe aus nicht mehr als 5 Kindern besteht, könnt ihr einfach miteinander das Inhaltsverzeichnis anschauen. Es ist ja eigentlich unglaublich, was alles gesegnet werden kann! Hier der grobe Aufbau des Benediktionale:

  • Segnungen im Leben der Pfarrgemeinde
  • Segnungen im Laufe des Kirchenjahres (z. B. Adventskranz, Sternsinger, Blasiussegen, Speisensegnung zu Ostern, Kräutersegnung, Segnung der Gräber …)
  • Segnung bei besonderen Anlässen (z. B. Muttersegen vor/nach der Geburt, Segnung der Schulanfänger, Primizsegen, goldene Hochzeit, Reisesegen, Glockenweihe …)
  • Segnung religiöser Zeichen (z. B. Weihwasser, Rosenkranz, Kerzen, Christophorusplaketten …)
  • Segnungen im Leben der Familie
  • Segnung einer Familie
  • Segnung der Kinder
  • Segnung Jugendlicher vor besonderen Lebensabschnitten
  • Verlobung
  • Segnung eines Kranken
  • Tischsegen, Brotsegen
  • Segnung eines Hauses, Segnung einer Wohnung Segnungen im Leben der Öffentlichkeit
  • Öffentliche und soziale Einrichtungen (z. B. Rathaus, Krankenhaus, Feuerwehr, Wasserversorgungsanlage …)
  • Arbeit und Beruf (z. B. Segnung eines Betriebs, eines Kaufhauses, von Büroräumen, einer Arztpraxis, einer Bank, eines Hotels …)
  • Bildungseinrichtungen (z. B. Segnung eines Kindergartens, einer Schule, einer Bücherei …)
  • Verkehrseinrichtungen (z. B. Segnung von Fahrzeugen, eines Schiffs, eines Flugzeugs, einer Seilbahn oder Liftanlage, einer Straße, einer Brücke …)
  • Freizeit, Sport, Tourismus (z. B. Segnung von Musikinstrumenten, einer Sportanlage, einer Berghütte …)

»Der neue Grundkurs Ministranten. Kirche, Liturgie & Jahreskreis« im Vivat!-ShopInsgesamt kennt das Benediktionale 99 Vorschläge, wie Segensfeiern gestaltet werden können. Ein wichtiges Element in jeder Feier ist - die Schriftlesung - eine passende Antwort, z. B. Gesang, Psalm, Lobpreis - ein Segensgebet und - der Gebrauch von Weihwasser.

Wo es üblich ist, wird nach der Besprengung mit Weihwasser Weihrauch verwendet. Er ist ein Ausdruck festlicher Freude und des feierlichen Gebets. Die liturgische Farbe ist weiß oder der Zeit des Kirchenjahres oder dem jeweiligen Fest angepasst.

Wenn ihr also z. B. die Adventskränze innerhalb der Vorabendmesse zum ersten Adventssonntag gesegnet werden, dann „rüstet“ ihr natürlich nicht innerhalb der Messe von violett aus weiß um, sondern bleibt so wie ihr seid.

Mehr Informationen zu den verschiedenen liturgischen Büchern im Gottesdienst findet Ihr übrigens in folgendem Beitrag: Liturgische Bücher.

Quelle: