Wer hat den Advent erfunden?

Erfunden wurde der Advent im 5. Jahrhundert an zwei Orten gleichzeitig:

in der italienischen Stadt Ravenna und in der Gegend um Antiochia, das heute in der Türkei liegt.

Advent © Ursula Harper
© Ursula Harper

Dort bereiteten sich am Sonntag vor dem Heiligen Abend die Gemeinden mit Fasten und Gebeten auf Weihnachten vor. Das muss Papst Gregor dem Großen so gut gefallen haben, dass er im 6. Jahrhundert zur besonderen Vorbereitung auf das Weihnachtsfest gleich mehrere Wochen als Fastenzeit festlegte. Diese Zeit erhielt den Namen „Advent“ und war anfangs sogar eine vierzigtägige Fastenzeit.

Sie begann am 11. November, dem Martinsfest, und endete am Heiligen Abend. Erst im Konzil von Trient im Jahr 1570 wurden vier Sonntage, der erste bis vierte Advent, festgeschrieben. Heute ist der Advent der erste Teil des Weihnachtsfestkreises.

Mehr Infos zur Herkunft und Entstehung der Adventszeit findet Ihr in folgendem Beitrag: Bedeutung und Ursprung des Advent.

Quelle: