Heiligenfeste und -gedenktage

Wissenswertes zu Ursprung und Bedeutung

Hier erfahrt ihr mehr zu den Besonderheiten der Heiligenfeste und -gedenktage – Wissenswertes für Ministranten!

Das ganze Jahr ist voller Feste. Jeden Tag findest du Heilige, deren Fest gefeiert wird. Heilige sind Menschen, die so gelebt haben, dass wir glauben, dass sie ganz nah bei Gott sind. Es sind Frauen und Männer und sogar Kinder, die etwas Besonderes aus ihrem Glauben heraus getan haben.

Marien- und Heiligenfeste © Ursula Harper
© Ursula Harper

Manche von ihnen wurden wegen ihres Glaubens umgebracht. Das sind die Märtyrer. Maximilian Kolbe und die heilige Barbara sind zum Beispiel welche. Es gibt Ordensgründer, wie Franziskus, und viele Menschen die viel Gutes taten, wie die heilige Elisabeth.

Heilige sind Menschen aller Hautfarben und von allen Kontinenten.  Wir glauben, dass Heilige Gott besonders nahestehen. Heilige werden natürlich nicht angebetet. Denn das Gebet ist das Gespräch mit Gott.

Darin hat ein Heiliger nichts zu suchen. Aber wenn die Heiligen Gott besonders nahestehen, können wir sie bitten, ab und an ein gutes Wort für uns bei ihm einzulegen.

Die wichtigste Heilige ist mit Sicherheit Maria, die Mutter Jesu. Deswegen sind ihr sogar mehrere große Feste und mit Mai und Oktober zwei Monate gewidmet.

Weitere Infos rund zur Jungfrau Maria findet Ihr in folgenden Beiträgen: Gottesmutter Maria - Brauchtum und Traditionen.

Quelle: