Warum werden Peter und Paul an einem Tag gefeiert?

Schön, dass beide oft gemeinsam auftreten, denn eigentlich haben sie auf den ersten Blick gar nicht so viel gemein:

Petrus war ein Fischer, den Jesus zu seinem ersten Jünger berief. Paulus dagegen ist dem Menschen Jesus nie begegnet. Er war ein gebildeter jüdischer Theologe und verfolgte unter dem Namen Saulus die ersten Christen.

Petrus und PaulusSpäter als Christ verkündete Paulus die frohe Botschaft in vielen Ländern des Römischen Reiches. Petrus blieb in Jerusalem.
Beide stritten sich sogar, was in der Apostelgeschichte nachzulesen ist. Vermutlich sind beide in Rom hingerichtet worden.

Dass diese unterschiedlichen und streitbaren Heiligen gemeinsam ihren Festtag haben, passt zu unserer Kirche. Denn sie zeigen, dass Kirche überhaupt nicht einseitig ist, sondern auch unterschiedliche Meinungen verträgt.

Quelle: